Mittwoch, 22. Mai 2024, 07:06
22.6 C
Jerusalem
Mittwoch, 22.05.2024

Euphrat und Tigris vertrocknen

” … Besonders die Zuflüsse zu den großen Strömen Euphrat, Tigris und Diyala versiegen zunehmend. Verantwortlich sind neben den ausbleibenden Regenfällen in den gebirgigen Regionen des Landes die Staaten Iran und Türkei, welche das Wasser durch Staudämme und andere Rückhaltebecken zunehmend für eigene Bedürfnisse nutzen. Vor allem die Türkei – aus der der Irak nahezu 70 Prozent seines Süßwassers bezieht – setzt hier auf eine repressive Politik gegenüber Bagdad, um eigene Interessen im Norden des Landes unter Druck durchzusetzen. … ”

 

 

 

 

Offenbarung 16,12
Und der sechste Engel goss seine Schale aus auf den großen Strom Euphrat; und sein Wasser vertrocknete, damit den Königen vom Aufgang der Sonne der Weg bereitet würde.

Offenbarung 16,16-21
16 Und er versammelte sie an den Ort, der auf Hebräisch Harmageddon heißt. 17 Und der siebte Engel goss seine Schale aus in die Luft; und es ging eine laute Stimme aus vom Tempel des Himmels, vom Thron her, die sprach: Es ist geschehen! 18 Und es geschahen Stimmen und Donner und Blitze, und ein großes Erdbeben geschah, wie es dergleichen noch nie gegeben hat, seit es Menschen gab auf Erden, ein solch gewaltiges und großes Erdbeben. 19 Und die große Stadt wurde in drei Teile [zerrissen], und die Städte der Heidenvölker fielen, und Babylon, der Großen, wurde vor Gott gedacht, damit er ihr den Becher des Glutweines seines Zornes gebe. 20 Und jede Insel entfloh, und es waren keine Berge mehr zu finden. 21 Und ein großer Hagel mit zentnerschweren Steinen kam aus dem Himmel auf die Menschen herab, und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels, weil seine Plage sehr groß war.

EvangeliumJesus alleine kann. Dir helfen!
Ich habe die Welt überwunden! Joh.16,33