Mittwoch, 22. Mai 2024, 07:34
22.6 C
Jerusalem
Mittwoch, 22.05.2024

Nur Jesus Christus rettet

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater [zum einzigen, allmächtigen und ewigen Gott] als nur durch mich!
Johannes 14,6

Ein belehrbares Herz

16 Alle Schrift [die Bibel] ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, 17 damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet.
2. Timotheus 3,16-17

Wahr ist es, wie euch der Heilige Geist selbst über alles belehrt

Und die Salbung, die ihr von ihm empfangen habt, bleibt in euch, und ihr habt es nicht nötig, dass euch jemand lehrt; sondern wie euch die Salbung selbst [der Heilge Geist] über alles belehrt, ist es wahr und keine Lüge; und so wie sie euch belehrt hat, werdet ihr in ihm bleiben.
1. Johannes 2,27

Wenn Du der Auferstehung unseres Herrn gefolgt bist

Kreuzigung, Tod und Auferstehung
Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Riesenfisches war, so wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte im Schoß der Erde sein.
Matthäus 12,40

Da sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach!
Matthäus 16,24

Wohin ich aber gehe, wisst ihr, und ihr kennt den Weg.
Johannes 14,4

Nur Dein echter, wahrer, realer Tod allein, in Deinem Herzen, in Deinem Geist, in Deiner Seele, körperlich – in Christus, für Christus, für unseren Herrn – führt in die Auferstehung! Die Taufe ist dabei ein Zeichen, besiegelte dies äußerlich, Jesus bestärkte Dich dadurch auf Deinem Weg, wenn sie von Herzen geschah und in der Nachfolge sichtbar wurde. Sie war ein Zeichen für die sichtbare und unsichtbare Welt und zeigte Deine wahre Gesinnung, war aber für Deine Errettung keine Voraussetzung.

3 Oder wisst ihr nicht, dass wir alle, die wir in Christus Jesus hinein getauft sind, in seinen Tod getauft sind?
4 Wir sind also mit ihm begraben worden durch die Taufe in den Tod, damit, gleichwie Christus durch die Herrlichkeit des Vaters aus den Toten auferweckt worden ist, so auch wir in einem neuen Leben wandeln.
5 Denn wenn wir mit ihm einsgemacht und ihm gleich geworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein;
6 wir wissen ja dieses, dass unser alter Mensch mitgekreuzigt worden ist, damit der Leib der Sünde außer Wirksamkeit gesetzt sei, sodass wir der Sünde nicht mehr dienen;
7 denn wer gestorben ist, der ist von der Sünde freigesprochen.
8 Wenn wir aber mit Christus gestorben sind, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden,
9 da wir wissen, dass Christus, aus den Toten auferweckt, nicht mehr stirbt; der Tod herrscht nicht mehr über ihn.
10 Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben, ein für alle Mal; was er aber lebt, das lebt er für Gott.
Römer 6,3-10

Himmelfahrt
9 Und als er dies gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf von ihren Augen weg.
Apostelgesichte 1,9

16 denn der Herr selbst wird, wenn der Befehl ergeht und die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen.
17 Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.
1. Thessalonicher 4,16-17

Wiederkunft
10 Und als sie unverwandt zum Himmel blickten, während er dahinfuhr, siehe, da standen zwei Männer in weißer Kleidung bei ihnen,
11 die sprachen: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr hier und seht zum Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird in derselben Weise wiederkommen, wie ihr ihn habt in den Himmel auffahren sehen!
Apostelgesichte 1,10-11

Und ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabsteigen, zubereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut.
Offenbarung 21,2

——-

Wie erklärten sich die in der Welt praktizierten drei Tage und drei Nächte von Kreuzigung und Tod zu Auferstehung?

Freitagabend (Kreuzigung, Tod und Grablegung) bis Sonntagmorgen (das Grab ist leer) sind keine drei Tage und drei Nächte. Es ist mathematisch ein Zeitraum von 1,5 Tagen oder es sind bestenfalls drei Tage und zwei Nächte (Freitag, Freitag auf Samstag, Samstag, Samstag auf Sonntag, Sonntag).

Dazu gibt es 5 Kirchenmeinungen.

Auf jeden Fall sind es nach der praktizierten Weise keine “drei Tage und drei Nächte”.

Die Kreuzigung fand an einem Mittwoch, am 14. Nissan und die Auferstehung an einem Samstag, am 17. Nissan statt. Es sind drei Tage und drei Nächte. Allerdings ging auch hier durch Satans Wirken im Zuge des kollektiven Wissensverlustes durch Schwächen in der Geschichts- und Bibelschreibung, im Zuge von Kalenderreformen die Wahrheit verloren und wurde über die Zeit nachhaltig verändert und wirksam verschleiert. Das Falsche sitzt der Welt tief in den Knochen.

Heute (22./23.3.2023 // 1. Monat: 1. Abib / Nissan 5783 ist der erste Tag im biblischen Kalender (siehe auch: Ausführungen zum biblischen “Neujahr”). Und es ist ein ganz besonders Jahr!

  1. Die ersten drei großen Jahres-Sabbate (15. und 21. Nn und Pfingsten) fallen im biblischen astronomischen Kalender Gottes und im mathematischen jüdischen Kalender Israels auf die exakt gleichen Tage. Somit kann jeder Christ sehen, wie vom Palm-Sabbat (10. Nn) bis Pfingsten die Wochentage verlaufen.
  2. Schon wieder fällt der 14. Nn auf einen Mittwoch, wie in dem Jahr, in dem Jesus gekreuzigt wurde. Also ist der erste große Sabbat wieder ein Donnerstag (wie etwa jedes dritte Jahr) und der “erste Sabbat”, also der erste der 7 Sabbate bis Pfingsten fällt wieder auf den 17. Nn.

Hier die Tabelle mit den Festtagen. Alle jüdischen Kalender und Torah-Kalender sagen das gleiche! So kann jeder in jedem jüdischen Kalender auf einfache Weise erkennen, wie alle Tage ab dem 1. Nn zur Zeit Jesu gezählt wurden.

Passah-Fest 2023-Kalender-Gottes-Jüdischer-Kalender-2023
Besonderen Dank an Daniel für die Bereitstellung der Informationen:
menora-bibel.jimdofree.com

Durch Gottes Gnade kann man nicht nur in diesem Punkt Erhellung erfahren. Auch andere Themen werden dadurch Makulatur. Die Befreiung von Verdrehung und falschen Dingen macht uns frei und schenkt uns die Freiheit das zu werden, wer wir wirklich sind. Das Reich Gottes kommt in Dir und mir in diese Welt. Wir folgen der Auferstehung unseres Herrn!

Als er aber von den Pharisäern gefragt wurde, wann das Reich Gottes komme, antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht so, dass man es beobachten könnte. Man wird nicht sagen: Siehe hier!, oder: Siehe dort! Denn siehe, das Reich Gottes ist mitten unter euch.
Lukas 17,20-21

——-
Morgendämmerung: der dritte Tag – das dritte Jahrtausend

EvangeliumJesus alleine kann. Dir helfen!
Ich habe die Welt überwunden! Joh.16,33